Zitate


Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.
~ Ludwig Wittgenstein

Es gibt nur ein Ziel, keinen Weg. Was wir Weg nennen, ist Zögern.
~ Franz Kafka

Ich weiß, dass ich nichts weiß, aber ich suche die Wahrheit. Ihr aber wisst nichts und bildet euch doch so viel auf euer Wissen ein.
~ Sokrates

Gleichzeitig leben und träumen macht keinen Sinn, weil das Leben dir zeigt, dass das, wovon du träumst sowieso nicht in Erfüllung geht!
~ Matthias Wiljes

Manche Bücherfreunde behaupten, dass die Gedichte von Rilke wertvoller seien als die Abenteuer von Donald Duck. Sie unterscheiden zwischen höheren und niederen Werten bei der Beurteilung von Büchern. Sie haben eine Wertordnung. Wenn man ihnen sagt, dass ihre Wertordnung mit der Erziehung, der sozialen Stellung ihrer Eltern, dem Geburtsland, usw. zusammenhängt, dann ärgern sie sich. Sie fühlen sich relativiert.
Wenn man sie sehr reizt, dann sagen sie vielleicht: Es muss doch schließlich absolute Werte geben! Sie meinen damit ihre eigenen.

~ Adolf Holl

Der Mensch ist das Maß aller Dinge, der seienden, wie sie sind, der nicht seienden, wie sie nicht sind.
~ Protagoras

Rein physiologisch betrachtet, ist die Zeitspanne, die wir als Gegenwart definieren, genau 3 Sekunden lang. Danach speichert unser Gehirn das Erlebte als Erinnerung ab. Was ich damit sagen will, ist das unser gesamtes Leben nur aus Erinnerungen besteht. Manche sind frisch, weil sie erst einige Augenblicke zurückliegen, manche fast vergessen und manche sogar ganz.
~ Unbekannt

Wenn du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt du von den Schmerzen, die in mir sind? Und was weiß ich von deinen?
Und wenn ich mich vor dir niederwerfen würde, und weinen und erzählen, was wüsstest du von mir mehr als von der Hölle, wenn dir jemand erzählt, sie sei heiß und fürchterlich?
Schon darum sollten wir voreinander so ehrfürchtig, so nachdenklich stehen, wie vor dem Eingang zur Hölle.

~ Franz Kafka

Religion ist kein - Gift - wie Mao einmal sagte, Religion ist eine Erbkrankheit. Man gibt seine Religion an seine Kinder weiter bis die Kette eines Tages reißt. Nur hier reißt die Kette am stärksten Glied!
~ Salam Adil Mahdi

Der Mensch ist frei geboren, und dennoch ist er überall in Ketten.
~Jean-Jacques Rousseau